Startseite
  Über...
  Archiv
  Erfahrungsberichte
  Was Männer denken...
  Die Treffen aus der Männerperspektive
  Was Frauen denken...
  Die Treffen aus der Frauenperspektive
  Die Zeit ohne....
  Erotische Erlebnisse
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Verfuerungstheorien




  Letztes Feedback



http://myblog.de/verfuehrungstheorien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Analverkehr?!

Ja das mit dem Anal ist immer so ne Sache ^^ Mal klappts, mal nit hehe… Aber wenns klappt, dann richtig und jaaaa dabei gehe ich so richtig ab. Ich finds geil, nen Schwanz hinten drin zu haben. Vielleicht liegt es auch wirklich da dran, das es nicht sooft vorkommt, bzw. vorkam und daher schon ne intensive Wirkung auf mich hat. Aber des Gefühl so völlig ausgefüllt zu sein, ist hamma. Es gab Tage, da war ich so unendlich geil, das es einfach auf anhieb klappte. Das echt schon immer nen Prob und wenn ich ehrlich bin, mir graults schon ein wenig, vor dem nächsten Versuch hahaha… Wenns dann nit sofort klappt. OMG wie peinlich oder? Ich mein, da ich ja nun wieder nen Sexpartner habe, wird’s mit Sicherheit darauf hinaus laufen das man auch das mal ausprobiert, zu mal ich weiß, das ers geil findet. Wie gesagt, mal klappt es auf Anhieb, ansetzen, rein damit hehe und mal so gar nit. Das ärgert mich dann auch, weil für nen Analfick muß man echt schon in Stimmung sein, ist bei mir zumindest so. Ich kann nit immer von hinten genommen werden, das echt mal stimmungsabhängig, aber wenn ichs dann will, dann richtig. Hart und tief. Wenn man dann dabei ist und sich versucht dem hinzugeben und sich drauf konzentriert, auch entspannt zu sein, klappts eh nit. Kannste knicken. Ich muß dabei absolut frei sein und vor allem locker. Die kleinste Unruhestörung in mir, machts meinem Partner unmöglich, dort einzudringen. Ich kann mich noch gut an meinen ersten richtig geilen Analfick erinnern. Wir waren im Urlaub und waren allein im Haus. Unser Schlafzimmer war oben, mit dem Blick nach unten, am Geländer gelehnt, nahm er mich von hinten. So intensiv, ich stöhnte so laut auf und drückte meinen Po immer fester gegen sein Becken, so das er noch tiefer in mich eindringen konnte. Ich bekam wahrlich nicht genug davon und joa, dann kam er auch in mir. Olle Drecksau wa ^^ Hahahah… ich finds zu geil, wie manche auf Anal abgehen. Dabei isset son geiles Gefühl und für den Partner auch noch ne Nummer enger Auch ansonsten find ichs ziemlich geil, wenn er mir beim Sex oder beim lecken, nen Finger oder zwei in den Po steckt ^^ Da frag ich mich nur immer wieder, wenns dann zum Orgasmus kommt: Was für ne Art von Orgasmus ist das dann? Weder klitoral, noch vaginal. Aber es ist doch einer. Wie kommt der zustande? Ist es echt nur die Geilheit die bis ins unermessliche steigt und einen somit nen Kopforgasmus verpasst? Jedenfalls ist es wie ne Kopfexplosion. Naja, es ist mir egal, wie sich der Orgasmus dann auch nennen mag, ich hatte einen und geniesse es dann. Zu dem Spruch:  "haste Kacke an der Spitze, warste in der falschen Ritze!"...der hat doch irgendwo ne Bedeutung oder?

Totaler Quatsch Auch hier wird mal wieder alles total überbewertet. Sollte dennoch mal was emm ja abgefärbt haben – waschen und gut ist . Jeder weiß, wozu son Poloch da ist und jeder weiß auch, wozu es normalerweise dient, von daher, sollte es doch kein Tabuthema sein?! Wenn echt mal was passiert.. mein Gott Was nit heissen soll, das ich auf Fäkalien stehe oO Um Gottes Willen, aber so ne Stellung kann halt schon mal mehr ans Tageslicht bringen, als einem lieb ist. Ich hatte bisher noch nicht das Problem, aber wenn hmm.. Joa.. S.o. ^^

 Meine Erfahrung mit einer Frau

Es ist wahrlich schon viel zu lange her. Sylvester vor ein paar Jahren. Wir tranken, wir feierten und die Stimmung war äußerst ausgelassen. Insg. waren wir vier Frauen und ein Mann. Er war schwul, doch davon war an dem Abend nichts zu merken ^^ Aber meine Konzentration galt nicht ihm. Sondern IHR :-) Sie hieß Melanie^^ Den ganzen Abend feierten wir ausgelassen zusammen. Tanzten zu der Musik, der übelst geilen DJs. Es war ne Privatparty und die Stimmung war der Oberhammer. Die Wohnung wurde kurzerhand zu einem Club umgewandelt, mit schätzungsweise 100 Leuten und bekannten Live Djs aus einer bekannten Discothek hier in Dortmund.

Wir scherzten zusammen um Mitternacht auf der Straße rum, alle fielen sich in die Arme. Wir fingen an uns zu küssen. Awww was für ein Gefühl, eine Frau zu küssen. Heftig. Nachdem der Trubel vorbei war und alle mittlerweile wieder ins Haus zurück gingen, blieben wir noch draußen stehen und schauten uns an. Was dort in mir vorging, ist wahrlich nur annähernd in Worte zu beschreiben. Wir tauschten lustvolle, leicht schüchterne Blicke miteinander aus. Kamen uns näher, ich nahm ihren Kopf in meine Hände und zog sie an mich heran. Sie blickte mir tief in die Augen und unsere Lippen küssten sich verspielt. Ganz zaghafte Küsse, vorsichtiges herantasten. Immer wieder wurden die Augen geöffnet, ein kurzes abwenden unserer Münder. Ein Blick in die Augen, aber wir konnten nicht aufhören uns zu küssen. Und sie küsste sooooo gut. Ohjeee ich war hin und weg. So trafen sich unsere Lippen immer und immer wieder. Wir küssten uns immer leidenschaftlicher. Ihre Hände fanden den Weg zu meinen Brüsten. Sie berührte mich zuerst ganz vorsichtig, wurde aber schnell fordernder. Unsere Hände wanderten auf den anderen Körper auf und ab. Diese Berührungen waren so intensiv und mal total anders, auf einmal hatte ich was in der Hand und diesmal war es kein Schwanz oder meine eigenen Brüste. Nein, es waren ihre Brüste. Ich massierte sie ebenfalls und genoss es so absolut. Ihre Hände wanderten tiefer, sie zog meinen Rock hoch und schob meinen Slip beiseite. Sie tastete sich vorsichtig an mich heran und spürte wohl auch das es mir gefiel, was man meiner Feuchte entnehmen konnte Währenddessen küssten wir uns immer wilder weiter. Ihr Finger glitt in mir. Ich wurde gefingert von einer Frau, mit zärtlichen, weichen Händen. Sie reibte an meinen Kitzler und fingerte mich wieder. Für beide war es die erste Erfahrung mit einer Frau. Meine Händen konnten nicht von ihrem Körper ablassen, zu exxtrem war dieser Moment. Die Zeit und auch der Ort um uns herum, schien vergessen. Ich gehe davon aus, das die Straßen leer waren und mittlerweile alle ihren Weg ins Haus zurück gefunden haben^^ Aber darüber machten wir uns keine Gedanken. Ich hatte schon ein wenig Angst, weiter zu gehen. Obwohl Angst kann ich nicht sagen, ich war verunsichert. Aber sie fingerte mich weiter. Doch ich wollte auch mehr^^ Ich wollte wissen wie es ist, eine Frau zu lecken. Aber ich hatte diesmal schon echt Angst... omg.. kann man da was falsch machen? Oder sich einfach vom Gefühl leiten lassen. Ich schob ihre Hand unter meinem Rock weg, nahm sie an die Hand und wir gingen ins Haus. Nach ganz oben auf den Dachboden. Dort standen wir uns erst wieder versunsichert gegenüber, küssten uns aber recht schnell wieder. Ich nahm ihre Haare in die Hand, hielt sie fest und küsste ihren Hals. Aww ich hab echt meinen ganzen Mut zusammen genommen, des war nit einfach^^ Ich ging runter auf die Knie und öffnete ihre Hose und zog sie runter, über die Füße, dann ihren Slip ebenfalls. Wir legten uns auf den Boden und küssten uns erst weiter. Dann setze sie sich auf mich, schob mein Oberteil hoch und küsste meine Brüste. Meine Nippel waren mittlerweile echt hart. Sie leckte ganz vorsichtig dran und dann immer wilder. Sie massierte sie dabei und nahm sie fest in ihre Hände. Ich richtete mich auf, sie musste von mir runter. Ich drehte sie auf ihren Rücken und glitt ihren Körper herunter. Man, war ich aufgeregt, aber so voller Lust, das ich kaum Zeit hatte darüber nachzudenken. Mein Kopf verschwand zwischen ihren Beinen. Sie hielt mich an den Haaren fest und übte mal sanfteren Druck, mal stärkeren Druck aus und drückte somit mein Gesicht, immer wieder fester in ihren Schoss. Es war völlig ungewohnt für mich. Aber meine Zunge fand den Weg zu ihren Kitzler und ich leckte sie dort ganz zaghaft und vorsichtig. Es war des erste Mal für mich ^^ Ihr schien es zu gefallen, sie stöhnte immer wieder auf und wir beide atmeten heftig. Meine Zunge ging auf Erkundungstour und erforschte jeden Winkel ihrer durchaus feuchten Pussy Das war wahrlich mal abgefahren. Mein Kopf zwischen den Beinen einer Frau. Wie komisch und sooo ungewohnt. Echt heftig. Auf einmal wurde ihr Griff in meine Haare ziemlich stark, sie stöhnte noch lauter und ihr Körper zitterte förmlich. OMG sie ist gekommen. Meine Zunge hat ihr einen Orgasmus beschert Wohaaaaa. Das war intensiv. Sie genoß es so total und gab sich dem absolut hin. Sie zog mich hoch und küsste mich. Mhmmm war das schön... So lagen wir noch nebeneinander und schauten uns an. Bis wohl langsam die Vernunft wieder kam, wir schauten uns an und lachten^^ Das war äußerst intensiv^^

Aber es blieb bei diesem einem Mal, wir hatten uns danach noch einmal wieder gesehen. Sind was zusammen trinken gegangen, verstanden uns blendend, aber außer einem Kuß, passierte nichts mehr

Von da an, war mir klar... mhmm auch eine Frau kann durchaus interessant für mich sein^^ LOL...




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung